Corona-Empfehlungen

Corona-Regeln laufen aus

Am 3. April 2022 laufen die staatlichen Vorschriften zum Schutz vor der Corona-Pandemie bis auf wenige Ausnahmen aus. Die Diözesanleitung teilt mit:

„Mit Wirkung von Sonntag, 3. April 2022, werden die „Diözesane(n) Anweisungen für Liturgie und Seelsorge in der Diözese Regensburg“ (letzte Änderungsfassung vom 21.02.2022) deshalb aufgehoben. Ebenso verliert die Pfarrheimampel zum gleichen Zeitpunkt ihre Gültigkeit. Auch wenn die Pandemie natürlich nicht zu Ende ist, der Virus nach wie vor zu hohen Ansteckungsraten und zu meist milden teils aber auch schweren Krankheitsverläufen führt, schließen sich die bayerischen (Erz-)Diözesen also den Lockerungsschritten des Staates an.“

Allen ein herzliches Vergelt’s Gott, die in den letzten Wochen und Monaten geholfen haben, dass wir gut und würdig Liturgie feiern konnten, trotz und mit allen Beschränkungen! Vielen herzlichen Dank dafür!

 

Weitere Schutzempfehlungen

Dennoch wollen wir dem Apell der Diözese folgen und darum werben, dass jeder und jede eigenverantwortlich für den eigenen Schutz und den der Mitmenschen Sorge trägt. Dazu gibt es einige Hinweise, die Sie hier zum Download finden bzw. hier nachlesen können:

Masken
Bei Gottesdiensten im Innenraum ist das Tragen einer FFP2-Maske empfohlen. Dies gilt besonders für den Gemeindegesang. Nimmt nur eine kleinere Zahl an Gläubigen am Gottesdienst teil und werden große Abstände (mehr als 1,5 Meter) gewahrt, kann von dieser Empfehlung abgesehen werden.

Höchstteilnehmerzahl
Es wird keine Höchstteilnehmerzahl festgelegt. Die Markierung von Sitzplätzen und die Sperrung von Bänken entfallen. Anmeldeverfahren mit Blick auf die Corona-Pandemie haben keine Rechtsgrundlage mehr und entfallen daher.

Ordnerdienst
Die Mithilfe von Ordnern kann weiterhin hilfreich sein. Sie können den Gläubigen Hinweise geben. Jedoch appellieren die hier gegebenen Empfehlungen vor allem an die Eigenverantwortung der Gläubigen. Diese ist zu respektieren.

Teilnehmerkreis
An Corona erkrankte oder positiv getestete Personen können nicht an Gottesdiensten teilnehmen.

Eucharistiefeier – Hochgebet
Die eucharistischen Gaben sind während des Hochgebetes abgedeckt. Die Abdeckung wird nur für die Wandlungsworte weggenommen.

Friedensgruß
Der Friedensgruß durch Handreichung oder Umarmung unterbleibt.

Kommunionspendung
Zum Empfang der Kommunion kommen die Gläubigen von ihren Plätzen zum Ort der Kommunionspendung. Eine Kommunionspendung am Platz der Gläubigen wird nur noch für Personen vorgesehen, die wegen einer Behinderung ihren Platz nicht verlassen können.
Vor der Kommunionspendung legen die Kommunionspender die Maske an und desinfizieren sich die Hände. Die Spendeformel wird gesprochen.
Die Kommunionausteilung unter beiderlei Gestalten kann ggf. durch Intinktion (Eintauchen der Hostie in den Kelch) erfolgen. Eine Kommunionausteilung unter beiderlei Gestalten an die gesamte Gemeinde wird nicht empfohlen.
Die Mundkommunion erfolgt nach der Messe.

Weihwasser
An Ostern wird das Osterwasser gesegnet. Die Weihwasserbecken werden ab Ostern wieder gefüllt. An den Weihwasserbecken werden Desinfektionsmittelspender aufgestellt, damit sich die Gläubigen die Hände desinfizieren können, bevor sie Weihwasser nehmen.

Taufe, Firmung, Krankensalbung
Die jeweiligen Spender legen vor den Riten, bei denen sie die Empfänger des Sakraments berühren, die Maske an und desinfizieren sich die Hände.

Beichte
Die Beichte im Beichtstuhl ist möglich. Das Tragen der FFP2-Maske wird für Beichtvater und Beichtende empfohlen, da in der Regel im Beichtstuhl nicht ausreichend Abstand gehalten werden kann.

Reinigen und Lüften
Es wird empfohlen, die Kirche nach dem Gottesdienst zu lüften.
Die Reinigung der Bänke nach jedem Gottesdienst ist nicht erforderlich.
Liturgische Gefäße sind zu reinigen, aber nicht zu desinfizieren.

Kirchenmusik
Mitglieder von Vokal- oder Instrumentalensembles sollten beim Musizieren einen Abstand von 1,5 Metern zueinander und zu Gottesdienstbesuchern einhalten. Beim Musizieren und Singen gilt für Ensemble- und Chormitglieder keine Maskenempfehlung.

Wallfahrten und Prozessionen
Für Wallfahrten und Prozessionen gibt es über die hier gegebenen Empfehlungen hinaus keine Einschränkungen.