KAB Leitbild

Ortsverein | Aktuelles | Leitbild | Mitgliedschaft

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung ist ein starker Sozialverband, in dem etwa 100.000 Männer und Frauen bundesweit organisiert sind. Die Aktivitäten der KAB richten sich nicht ausschließlich an die eigenen Mitglieder, sondern stehen allen offen, die sich den gesellschaftspolitischen Zielen der KAB verpflichtet fühlen. Nach den Gewerkschaften ist die KAB die stärkste Arbeitnehmerorganisation in Deutschland. Sie untergliedert sich in Diözesan-, Bezirks- und Kreisverbände sowie Ortsvereine.

Übergeordnete Zielsetzung der KAB ist die Gestaltung einer gerechten und solidarischen Gesellschaft, in der allen Menschen die gesellschaftliche Teilhabe und Teilnahme ermöglicht werden. Entsprechend versteht sich die KAB vor allem als Interessenvertretung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, für Frauen und Familien sowie für ältere und sozial benachteiligte Menschen.

Orientierung bieten dabei die Prinzipien der katholischen Soziallehre, nach denen der Mensch und nicht die Wirtschaft im Mittelpunkt der politischen Entscheidungen zu stehen hat. Wir verfolgen einen ganzheitlichen Politikansatz, der richtungsweisend für alle gesellschaftspolitischen Positionierungen der KAB ist.

Die KAB ist eine politische Bewegung

Ob Petitionen, Unterschriftenstand ob Infostand, Flash Mob oder … , die Aktionsmöglichkeiten sind so vielgesichtig wie die Menschen in der KAB. Als politischer Verband wollen wir:

  • den Erhalt des arbeitsfreien Sonntags,
  • einen flächendeckenden Mindestlohn, damit gerechte Löhne möglich werden,
  • ein gerechtes und zukunftsfähiges Rentensystem,
  • eine bessere finanzielle Anerkennung von Erziehungsleistung in den sozialen Sicherungssystemen.

Die KAB ist ein Berufsverband

Die KAB bietet ihren Mitgliedern Beratung und Hilfe im Arbeits- und Sozialrecht an. Sie vertritt sie vor dem Arbeitsgericht und in allen Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit. Diese Dienstleistung ist im Mitgliedsbeitrag im Umfang der Rechtsschutzordnung enthalten. Voraussetzung ist lediglich eine halbjährige Mitgliedschaft bei der KAB Deutschlands. Es handelt sich um keine Rechtsschutzversicherung!

Die KAB gewährt ihren Mitgliedern kostenlosen Rechtsschutz in den Angelegenheiten des Arbeits- und Sozialrechts, des Beamtenrechts und des Steuerrechts für Arbeitnehmer.

Die KAB ist ein Verband mit berufs- und sozialpolitischer Zwecksetzung. Daher ist sie berechtigt, nach den Vorschriften des Rechtsberatungs-, Sozialgerichts- und Arbeitsgerichtsgesetzes ihre Mitglieder vor den jeweiligen Gerichten zu vertreten. Auch im kirchlichen Arbeitsrecht KODA, ABD, AVR finden Sie Hilfe.

Die Rechtsschutzbilanz der KAB Deutschlands kann sich sehen lassen! Jährlich weit über 4500 arbeitsrechtliche und rund 8000 sozialrechtliche Beratungen, Rechtshilfen und Vertretungen vor den Arbeits- und Sozialgerichten sind eine stolze Bilanz.

Im Arbeitsrecht können Mitglieder Beratung, Hilfe und Vertretung rund um Fragen zu Lohn, Urlaub, Kündigung und Arbeitszeugnissen in Anspruch nehmen. Im Sozialrecht umfasst das Angebot alle Fragen zur gesetzlichen Arbeitslosen-, Kranken-, Pflege-, Renten- und Unfallversicherung. Beispielsweise zu Fragen der Pflegeeinstufung oder Gewährung einer Reha.

Der KAB Rechtsschutz des Diözesanverbandes Regensburg wird durch den Volljuristen, Herrn Assessor Josef Wismet, wahrgenommen. In dringenden Fällen können Sie Herrn Wismet unter der Telefonnummer 0941/597-2288 oder per E-Mail (j.wismet@kab-regensburg.de) erreichen.

Persönliche Beratungsgespräche finden in regelmäßigen Abständen im Norden und in der Mitte/Süden der Diözese statt.

Rechtsstellensprechtag am 12. November 2020

  • Amberg: Sozialzentrum, Dreifaltigkeitsstr. 3, 13:00 bis 14:00 Uhr
  • Schwandorf: Sozialzentrum, Ettmannsdorfer Str. 19-21, 14:30 bis 15:30 Uhr

Die KAB ist eine Selbsthilfebewegung

Wir entsenden Vertreter in die Selbstverwaltungsorgane der Krankenkassen, Berufsgenossenschaften, der Rentenversicherungsträger und stellen ehrenamtliche Arbeits- und Sozialrichter. Damit die Arbeitswelt gerechter und die sozialen Sicherungssysteme besser werden.

Die KAB ist eine Bildungsbewegung

  • KAB-Mitgliedermagazin Impuls – vierteljährlich erscheinende Zeitschrift zu aktuellen Themen, dazu Beiträgen aus den Diözesan- und Ortsverbänden
  • Infobrief des Diözesanverbandes Regensburg zu aktuellen Seminaren etc.
  • Online-Seminare – Termine und aktuelle Hinweise unter www.kab-regensburg.de
  • Bildungswochenenden für die ganze Familie
  • Gesellschaftspolitische Bildungstage und Seminare
  • Bildungsveranstaltungen zur Sozialpolitik von A wie Arbeitslosengeld bis Z wie Zusatzversorgung
  • Bildungswoche für Senioren

Die KAB ist eine internationale Bewegung

In 52 Ländern dieser Erde gibt es eine KAB. Wir unterstützen unsere Partnerdiözesen in Uganda mit Spenden und fördern damit u. a.:

  • Ausbildungsstätten für Lehrlinge im Metall-, Elektro-, Maurer-, und Holzberufen
  • Brunnenprojekte für sauberes Trinkwasser in den Dörfern
  • Aktion „Licht im Dunklen“ für Solarlampen in den Familien
  • Schulpatenschaften für Waisenkinder

KAB! Tritt ein für Dich.