Versammelt zur Feier der Osternacht

Zur Feier der Osternacht versammelte sich die Pfarrgemeinde bereits in den frühen Morgenstunden in Dürnsricht. Die Osterkerze wurde am von der Landjugend unterhaltenen Osterfeuer entzündet. Sie wurde mit den Rufen „Lumen Christi“ von Pfarrer Hoch in die Kirche getragen. Ihr Licht und das Licht der vielen Kerzen, die die KLJB an die Gottesdienstbesucher verkauft hatte, waren die einzigen Lichter, die die Pfarrkirche lange Zeit erhellten. Verschiedene Lesungen erinnerten an die Leidensgeschichte. Ruhestandspfarrer Johann Schächtl stellte vier Symbole der Osterkerze in den Mittelpunkt seiner Predigt.

Pfarrer Hoch sprach zum Ende des Gottesdienstes vielen Personen seinen Dank aus. Besonders gefordert waren auch die Ministranten, die von Gründonnerstag bis Ostersonntag an zahlreichen Gottesdiensten vollzählig anwesend waren. Nach der Segnung des Taufwassers und der mitgebrachten Speisen überreichten die beiden Priester Ostereier an die Gottesdienstbesucher.

Heinrich Niebauer