Hier wird renoviert – Sakristei in der Pfarrkirche

Ab Montag, 7.10., wird renoviert. Was wird eigentlich gemacht?

Sakristei: Die Möblierung der Sakristei wird komplett durch eine neue ersetzt. Die bisherige ist in die Jahre gekommen und funktioniert an vielen Stellen nicht mehr. Die Heizung in der Sakristei wird erneuert und damit die Probleme mit der starken Verrußung gelöst. Ein neuer Tresor und ein Schalttableau für die Steuerung von Licht, Glocken und Heizung wird eingebaut.

Lagerraum: Der Lagerraum über der Sakristei bekommt einen neuen Einbauschrank, in dem die vielen Utensilien, die wir das ganze Kirchenjahr über brauchen, ordentlich gelagert werden können (Krippenhäuser, Figuren, Gewänder,…).

Keller: In den Keller dringt bei Unwetter immer wieder Wasser ein. Das soll behoben werden.

Treppenhaus: Im Treppenhaus müssen die nachträglichen Einbauten zurückgebaut werden. Die Wendeltreppe muss den aktuellen Anforderungen an die Sicherheit angepasst werden.

Kirchenportale: Die Portale der Kirche sind im Lauf der Jahre an der Holzseite verwittert. Diese Holzverkleidungen sollen erneuert werden.

Bitte beachten: Die Arbeiten beginnen jeweils am Morgen, so dass wir mit der Frühmesse am Freitag nach St. Ulrich ausweichen werden. Die Abend- und Sonntagsmessen können ohne Probleme in der Pfarrkirche stattfinden. Für Beerdigungen werden die Bauarbeiten unterbrochen. Tagsüber wird Baustellenlärm auch in die Kirche dringen.

Viele Dinge, die in Sakristei und Keller gelagert waren, wurden ausgelagert. Da der Platz nur begrenzt ist, haben wir uns entschlossen, die Krippenaufbauten schon jetzt in der Marienkapelle aufzubauen. So müssen die Krippenhäuser nicht zweimal angepackt werden. Die Renovierung dauert 8 Wochen.

Übrigens: Die Diözese bezuschusst unsere Renovierungsarbeiten mit 82.600 EUR. Insgesamt belaufen sich die Kosten auf 176.000 EUR.