Kräutersegnung am Fest Mariä Himmelfahrt

Ruhestandspfarrer Johann Schächtl erinnerte beim Festgottesdienst am Wolfringer Berg an die lange Tradition der Kräutersegnung. Seit über 1000 Jahren bringen die Gläubigen am Fest der Aufnahme Mariens in den Himmel Kräuter mit zum Gottesdienst. In der Pfarrei Dürnsicht-Wolfring hatte dazu die KAB wieder Kräuterbuschen gebunden und vor dem Gottesdienst den Gläubigen angeboten. Der Segen soll mit Hilfe der Gottesmutter die schützende und heilende Wirkung der Kräuterbuschen für Mensch und Tier noch verstärken.

Heinrich Niebauer