STARK! Firmlinge im Hochseilgarten

STARKES Vertrauen – Vertrauen stärken – Erfahrungen im Hochseilgarten

Am ersten Ferienwochenende trafen sich die Firmkinder zu ihrer letzten Gruppenstunde vor der Firmung. Diese Stunde fand, zugegeben, an einem etwas ungewöhnlichen Ort statt. 27 Jungen und Mädchen trafen sich im Hochseilgarten in Hirschau, um sich dort mit dem Baustein: STARKES VERTRAUEN – auseinanderzusetzen. Nach der Einweisung ging es dann auch schon los. Es wurde angeleint, geklettert, gerutscht und auf wirklich wackligen Wegen lange Strecken überquert.

Anschließend wurden im Gesprächskreis verschiedene Fragen besprochen und geklärt. Z.B. Was gibt Vertrauen? Welche Arten von Vertrauen gibt es? Wieder einmal war es sehr interessant, was den Kindern dazu einfiel und was ihnen im Leben wichtig ist. Sie klärten die Frage nach sichtbarem Vertrauen am Beispiel des Hochseilgartens! Karabiner, Sturzhelm, Seil, Begleitperson – geben Sicherheit.

Aber auch der unsichtbaren Dinge, die Vertrauen schenken, waren sich die Kinder bewusst. Versprechen, Stärke, Selbstvertrauen, Glaube – geben Sicherheit.

Im Anschluss daran suchten die Jugendlichen noch drei Menschen aus der Bibel, die ein unerschütterliches Vertrauen in Gott hatten. ABRAHAM, NOAH und MOSE waren schnell gefunden und die Kinder wussten die Geschichten der biblischen Menschen zu erzählen.

Ein langer Nachmittag ging um 18:30 Uhr zu Ende und einige waren zurecht müde nach den  körperlichen und geistigen Anstrengungen des Tages. Ein Dank gilt dem Firmteam und den jungen Betreuern aus dem letzten Firmkurs!

Ida Faltermeier