Johannisfeiern in Fensterbach

In den letzten Jahren fand das letzte Johannisfeuer immer in Högling statt. In diesem Jahr begann in Högling die Reihe der Johannisfeuer innerhalb der Gemeinde Fensterbach. Grund dafür ist das anstehende Jubiläum des Krieger- und Reservistenvereins Högling, der am 29. und 30. Juni sein 100-jähriges Jubiläum feiert. So legten die Bulldog- und Oldtimerfreunde ihr Fest vor. Manfred Ries konnte viele Besucher am Vereinsstodl begrüßen und freute sich, dass Bürgermeister Christian Ziegler das Feuer entzündete und Ruhestandspfarrer Johann Schächtl die Segensworte sprach.

In Knölling fand am Samstag die Johannisfeier statt. In diesem Jahr verzichtete der Verein nach längerer Diskussion auf das Abbrennen des Feuers. Starke Windböen waren der Grund dafür. Die Gefahr für die Besucher, durch Funkenflug zu Schaden zu kommen, war einfach zu groß und so verkündete Schützenmeisterin Gisela Zerbian schweren Herzens die Entscheidung, auf ein Feuer zu verzichten. Der Stimmung tat dies aber keinen Abbruch und insbesondere die von Xaver Pronath seit Jahrzehnten gegrillten Makrelen fanden alle ihren Abnehmer.

Die Dorfvereine Wolfring mit dem OGV, der Feuerwehr und dem Kegelverein feierten am Sonntag ihr Johannisfeuer beim Feuerwehrhaus in Wolfring. Hier begrüßte der Vorsitzende des OGV Franz Ziegelmeier die Besucher. Ruhestandspfarrer Johann Schächtl segnete das Feuer.

Jeding hat traditionell seine Johannisfeier am Fest des Hl. Johannes am 24. Juni. Mit dem Bittgang von Högling nach Jeding und der anschließenden Schauermesse begann die Feier. Die Messe und die Segnung des Feuers lagen wieder in den Händen von Pfarrer Schächtl. Zum Abschluss feiert die Dorfgemeinschaft Freihöls am 28. Juni.

Heinrich Niebauer