Ministranten zelten bei herrlichem Sommerwetter

Die Ministrantenleiterrunde hat es beschlossen: In diesem Jahr gibt es als Dankeschön fürs fleißige Ministrieren anstelle eines Tagesausflugs eine Zeltnacht. 45 Mädchen und Buben haben sich zum Zelten im Pfarrgarten in Högling angemeldet und wurden mit einem reichhaltigen Programm und einer spannenden Nacht belohnt. Unter den Teilnehmern waren auch die Erstkommunionkinder, die sich für Ministrantendienst in der Pfarrei bereit erklärt haben.

Beim Ankommen wurden die Zelte aufgestellt und bezogen. Eine richtige, kleine Zeltstadt entstand in kurzer Zeit. Nach dem Zeltaufbau feierten die Minis mit den regelmäßigen Vorabendmessbesuchern im Pfarrgarten bei herrlichem Sommerwetter den Sonntagsgottesdienst. Anschließend wurde fleißig gespielt und fürs Grillen hergerichtet.

Den Abend verbrachten die Ministranten mit Spielen, Openair-Kino mit frischem Popcorn aus der Popcornmaschine der Jugendfeuerwehr Dürnsricht, einer Grusel-Nachtwanderung um Mitternacht durchs Dorf und Stockbrot am Lagerfeuer. Die meisten Teilnehmer kamen erst spät in ihren Schlafsack.

Nach dem Frühstück wartete eine spannende Schnitzeljagd auf die Minis, bei der es einen tollen Hauptpreis zu gewinnen gab: Karten für den Audi-Cup in der Allianzarena in München.

Zur Mittagszeit kamen auch die Eltern und Geschwister der Ministranten zum gemeinsamen Essen im Pfarrgarten hinzu. Nach dem Aufräumen waren viele Kinder so müde, dass sie den Nachmittag erst einmal ausschlafen wollten. Pfarrer Hoch dankte den Ministrantenbetreuern für ihren tollen Einsatz und die Ministranten bedankten sich ihrerseits mit einem langen Applaus.