Beeindruckende Pilgerreise ins Hl. Land

46 Pilgerinnen und Pilger aus Abensberg und Fensterbach haben sich auf eine beeindruckende Reise ins Hl. Land begeben. Der erste Teil der Reise führte die Teilnehmer in die Hl. Stadt Jerusalem, zum Ölberg, zum Garten Gezemane, die Via Dolorosa entlang bis zur Grabeskirche. Die zentralen Orte des Christentums boten ein vielschichtiges Bild zwischen großem Trubel und bewegenden Momenten.

Auch in Betlehem folgten die Pilger den Spuren Jesu und besuchten die Geburtsbasilika und die Hirtenfelder. Eine besonders schöne Begegnung machten die Reisenden in Emmaus, wo Sr. Hildegard sehr Bewegendes aus ihrer Arbeit erzählte.

Der zweite Teil der Reise führte an den See Gennesareth und die Orte der Verkündigung Jesu. Gottesdienste und Impulse wirken an diesen Orten noch eindrücklicher und bewegender.

Das schöne sonnige Wetter und Temperaturen von 20 Grad lassen die Kälte in Jerusalem vergessen.