Jugendliche bei „Nacht der Lichter“ in Regensburg

Die „Nacht der Lichter“ fand in der Diözese Regensburg zum 18. Mal statt. Das ökumenische Gebet organisiert der BDKJ und die Evangelische Jugend. Es kommen jedes Jahr etwa 2.000 junge Menschen im Dom zusammen und beten gemeinsam mit Liedern aus Taizé. Diese besondere Form des Betens und Singens hilft, sich zu konzentrieren und zu meditieren.

Wie in den vergangenen Jahren, so fuhren auch heuer Jugendliche der Pfarrei St. Albertus Magnus zu diesem Gebet nach Regensburg und verbrachten eine intensive Zeit im Dom, der nur von Kerzenlicht erleuchtet war. Im Mittelpunkt stand die Kreuzverehrung und das persönliche Gebet in einer stillen Zeit.

Weil man das Nützliche mit dem Praktischen oft gut verbinden kann, fuhren unsere Jugendlichen schon etwas früher nach Regensburg und nutzen die Gelegenheit zum Black-Friday-Shopping.