Ministrantenfreizeit am Chiemsee

62 Ministrantinnen und Ministranten und 10 Betreuer haben sich in der letzten Augustwoche auf große Ministrantenfreizeit zum Chiemsee aufgemacht. In Haslau bei Frasdorf war die Gruppe in einem Selbstversorgerhaus einquartiert und verbrachte dort sechs wunderschöne Tage.

Eine Olympiade rund ums Haus stand auf dem Programm, sowie ein Ausflug zum Chiemsee mit Besichtigung des Schlosses Herrenchiemsee und der Fraueninsel, die Fahrt zu einer Sommerrodelbahn am Zahmen Kaiser, der Besuch des Salzbergwerks in Hallein und der Bibelwelt in Salzburg, und des Tierparks Hellabrunn in München.

Nicht nur die Ausflüge machten viel Spaß und Freude, sondern auch das gemeinsame Spielen am Ferienhaus, die gemeinsamen Mahlzeiten und das gute Miteinander war für Minis und Betreuer eine schöne Erfahrung.

Natürlich feierte die Gruppe einen schönen Gottesdienst in der Pergola des Hauses. Selbstverständlich bereiteten die Minis den Gottesdienst selbst vor – als Profis in Sachen Gottesdienst. Sogar ein eigener Chor probte für die Sonntagsmesse.

Voll mit schönen Eindrücken kehrte die Gruppe wieder nach Fensterbach zurück. Die Fahrt zum Chiemsee war sicher ein Höhepunkt der Ministrantenveranstaltung dieses Jahres.

Michael Hoch